Ewige Blumen im Schulgarten

Vor allem im Sommer blüht unser Schulgarten voll auf. Wie schön dieser auch ist, im Winter verwelken die sommerlichen Blumen und man bemerkt, dass alles irgendwann vergänglich ist. Mit dem Gedanken der barocken „Vanitas“ haben die Schüler der Klasse 7 eM unseren Schulgarten für die „Ewigkeit“ verschönert. Mit Acrylfarben und Flachpinsel übten sie zuerst die im Kunstunterricht erlernte One-Stroke-Technik (Ein-Schlag-Technik) ein. Dabei handelt es sich um eine Maltechnik, in der ein Pinsel mit zwei Farben gleichzeitig „aufgeladen“ wird, um dann mit nur einem Schlag eine Blüte zu malen. Durch die zweifarbigen Blüten erzeugt man eine Tiefenwirkung der eigentlich flächig gemalten Blume. Nach dem üben verzierten die Kinder anschließend die Sitzgelegenheiten aus beständigen Beton mit „Ewigen Blumen“. Das Kunstwerk soll zu einem entspannten Verweilen auf einer Blumenwiese einladen.